Unser Alltagsgeschäft - Einsätze

17-081: 04.05.2017 - Dachstuhlbrand

17-081
04.05.2017
13:20 Uhr
20:47 Uhr
F 2
Hauptstraße
Dachstuhlbrand
  • DLK 23/12
  • ELW 1
  • GW-N
  • LF 16/12
  • PKW
  • TLF 20/40 SL
Feuerwehr Dietzenbach, Feuerwehr Froschhausen, Feuerwehr Hainstadt, Feuerwehr Klein-Krotzenburg, Feuerwehr Klein-Welzheim, Feuerwehr Mainflingen, Feuerwehr Ober-Roden, Feuerwehr Zellhausen
Kreisbrandinspektion, Polizei Seligenstadt, Rettungsdienst

Vermutlich durch einen Blitzeinschlag wurde eine Dachwohnung in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich schlagartig über das gesamte Dachgeschoss aus. Ein zufällig anwesender Feuerwehrmann brachte alle Bewohner sofort ins Freie und zog sich dabei eine leichte Rauchgasintoxikation zu. Er wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in die Seligenstädter Asklepios Klinik gebracht. Zur Unterstützung wurden umgehend die Feuerwehren aus Mainhausen und Hainburg hinzugezogen.

60 Einsatzkräfte mit 2 Drehleitern, 2 Teleskopmasten versuchten den Brand von außen zu bekämpfen. Weiterhin kamen drei Strahlrohre im Innenangriff, sowie drei Strahlrohre im Außenangriff zum Einsatz. Über tragbare Leitern versuchten sich die Einsatzkräfte einen Zugang zu dem Brandherd zu verschaffen. Dies gestaltete sich aber sehr schwierig, da eine Bebauung in zweiter Reihe für die Feuerwehr immer sehr kritisch ist, um Fahrzeuge zu positionieren und Menschen über Leitern zu retten. Für die Koordination setzte man einen Einsatzleitwagen ein und bildete mit den Führungskräften verschiedene Abschnitte.

Vor Ort war auch der Kreisbrandinspektor Ralf Ackermann. Gemeinsam konnten alle Maßnahmen unter der Einsatzleitung des Stadtbrandinspektors Alexander Zöller koordiniert und umgesetzt werden. Zum Einsatz kamen auch 26 Atemschutzgeräte, die von den Feuerwehrleuten zum Schutz vor der starken Rauchentwicklung getragen wurden. Hierzu gab es auch Rundfunknachrichten, dass die Anwohner von Klein Welzheim Fenster und Türen geschlossen halten sollten.

Nach ca. 2 Stunden hatte man den Brand unter Kontrolle .Auch die angrenzenden Nachbargebäude konnte man durch die Brandbekämpfung schützen. Über die Drehleitern öffnete man die Dachhaut, um weitere Glutnester ab zu löschen.

Um die Anwohner kümmerten sich der Rettungsdienst, sowie das Ordnungsamt mit der ersten Stadträtin Claudia Bicherl. Die Polizei Seligenstadt war ebenfalls an der Einsatzstelle und registrierte die betroffenen Personen. Um den offenen Dachstuhl mit einem Notdach zu sichern, wurden Kräfte aus Rödermark und Dietzenbach alarmiert. Bis 22:00 Uhr waren die Einsatzkräfte vor Ort, um den Dachstuhl zu kontrollieren und Glutnester ab zu löschen.

https://www.op-online.de/region/seligenstadt/dachstuhl-seligenstadt-klein-welzheim-faengt-feuer-bilder-8255385.html
http://hessenschau.de/tv-sendung/video-32646~_story-unwetter-rhein-main-102.html
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                

KONTAKT.

Freiwillige Feuerwehr Seligenstadt

Frankfurter Straße 31

D-63500 Seligenstadt

Telefon:06182 / 8939-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartner

Impressum

 

 

 

SOCIAL.

Auch unterwegs immer auf dem Laufenden bleiben? Bleiben Sie mit uns in Kontakt und vernetzen Sie sich mit uns!

BÜRGERINFORMATION.

 

 

 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com